Oberbayerische Meisterschaften

11.07.2021

Bei den oberbayerischen Meisterschaften in Erding holte die LG Würm Athletik sechsmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Gleich dreimal wurde Michelle Marnau mit Gold dekoriert. Über 400 Meter Hürden der Frauen verbesserte sie mit 62,31 sec ihre Bestleistung um drei Sekunden. Über die 400 Meter flach ging gleich ein Doppelsieg an die LG. Es gewann Marnau mit 58,64 sec vor Elisa Dangl mit 59,67 sec. Zusammen mit Franziska Hekele und Jana Rabenseifner waren die beiden auch in der 4×100 Meter Staffel mit 49,35 sec nicht zu schlagen.

In der U18 ging Karin Dobiasch diesmal nicht in ihrer Paradedisziplin über 800 Meter an den Start und konnte beweisen, dass sie auch auf Unterdistanzen glänzen kann. Nur 40 Minuten nach ihrem 200 Lauf gewann die Hechendorferin das Rennen über 400m in 59,92 sec. Über die 200 Meter kam die 16-Jährige mit 27,69 sec auf Rang vier. Anja Rabenseifner wurde mit 28,35 sec. Achte. Beides bedeuteten neue Bestzeiten. In der U20 steuerte Jana Rabenseifner über 100 Meter Hürden in 15,36 sec eine weitere Silbermedaille bei. Tobias Sonneck war über die 200 Meter in der U20 mit 23,36 sec nicht zu schlagen. Über die 100 Meter lief Felix Lohwasser nach 12,09 sec auf Platz vier und Maximilian Eder belegte nach 12,39 sec. Rang fünf. Im Vorlauf (11,82 sec) zog sich Lohwasser eine kleine Zerrung zu und war somit im Endlauf gehandicapt. In der U18 gewann nach überstandener Coronaerkrankung im Winter Eder das Rennen über 400m in 54,71 sec.

Bei den Männern verpasste Lukas Bergmann über 800 Meter in 2:00,32 min trotz neuer Bestzeit als Dritter knapp die zwei Minuten Marke. „Alle Athleten*innen haben sich hervorragend präsentiert und sind trotz sehr schwierigem Training im Winter im Bereich Ihrer Bestleistungen. Alle freuen sich auf die Bayerischen Meisterschaften in drei Woche in Erding“, zog LG-Chefcoach Korbinian Mayr ein positives Fazit.