Aktuelles Handball

Gilching startet mit neuem Trainer in die Saison

HANDBALL – Erster Gegner in Bezirksoberliga ist Ex-Club von René Schnitzlein – Leistungsträger Stöckl verletzt

Gilching – Die Handballer des TSV Gilching-Argelsried starten mit einem neuen Trainer in die anstehende Bezirksoberliga-Saison. Nach dem nicht ohne Nebengeräusche verlaufenen Abgang von Klaus Schmid im Dezember 2021 hatten Kees Haremann und Norbert Schindler interimsmäßig die Mannschaft übernommen. Gleichzeitig machten sich die Verantwortlichen, allen voran der 2. Abteilungsleiter Wolfgang Schäufler, auf die Suche nach einem externen Kandidaten. Nach einem erfolgreichen Probetraining fiel die Wahl auf René Schnitzlein.

Der erfahrene Trainer hat bereits einige Trainerstationen gesammelt, unter anderem TSV Haunstetten, TSV Friedberg, zuletzt TSV Neusäß. Neun Monate lang war er auch beim SC Unterpfaffenhofen-Germering, auf den die Gilchinger in ihrem ersten Saisonspiel am Samstag, 8. Oktober, treffen. Bisher war Schnitzlein vor allem im schwäbischen Raum tätig, ist nun aber an den Ammersee gezogen und sah sich deshalb in der Umgebung um.

Schnitzlein (55) spielte als Torhüter für den TSV Friedberg in der 3. Liga, und stand sogar mit 44 Jahren noch beim TSV Haunstetten in der Bayernliga im Tor. Seine Trainerlaufbahn begann der hauptberuflich im IT-Bereich tätige Übungsleiter bereits in den 1990er Jahren als Auswahltrainer. In der Jugendauswahl trainierte er auch den aktuellen Bundesligaspieler Nikolai Link (HC Erlangen) und dessen Bruder Jonas Link, der kürzlich zum Drittligisten TuS Fürstenfeldbruck gewechselt ist.

Auch in Gilching ist ihm die Ausbildung der Spieler wichtig. „Grundsätzlich ist es immer die Aufgabe eines Trainers, Spieler weiter zu entwickeln“, sagt Schnitzlein, der als Trainer viel Wert auf das Spielerische sowie auf schnelles Umschalten legt. Er könne sich auch gut vorstellen, Spieler aus der eigenen A-Jugend bereits in den Kader der ersten Mannschaft einzubauen.

Den Start in Gilching bewertet er grundsätzlich positiv. „Wir hatten nach der langen Vorsaison zwar nur eine kurze Vorbereitung, aber die Mannschaft ist sehr engagiert. Die Spieler ziehen gut mit“, sagt Schnitzlein. Auch die Kommunikation zwischen Abteilungsleitung, Trainern und Mannschaft funktioniere bisher hervorragend. Mit Maximilian Stöckl, der sich bei einem Gaudi-Turnier schwer verletzt hat, fällt allerdings ein wichtiger Spieler monatelang, wenn nicht sogar für die komplette Saison aus. „Das ist sehr schwer zu kompensieren“, betont Schnitzlein.

Um gut durch die Saison zu kommen und mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben, sei es vor allem wichtig, weitere Verletzungen zu vermeiden. „Dafür muss die Fitness stimmen“, sagt der neue Trainer der Gilchinger Falken. Schließlich sei der Handball im Alpenvorland athletischer als in Schwaben. „Das Körperliche steht hier mehr im Vordergrund.“  te

Quelle: Starnberger Merkur / Lokales – Sport


Weibliche C-Jugend Saison 2022/2023

Die neue weibliche C-Jugend startete sofort nach dem Mannschaftswechsel im April 2022 in den Trainingsbetrieb um sich auf die Jugendqualifikation vorzubereiten. Ziel war es in der Quali zur Bezirksoberliga einfach mal mitzuspielen und zumindest in der ersten Runde zu versuchen weiterzukommen. Corona geschuldet hatte noch nie eine Spielerin so ein Qualifikationsturnier mitgespielt und es war Neuland für alle Mädels. Mit viel Trainingsvorbereitung, Spaß und einem zusammenwachsenden Team erspielte sich die Mannschaft letztlich erfolgreich einen Platz in der übergreifenden Bezirksoberliga Süd in der Saison 2022/2023! Herzlichen Glückwunsch dazu!

Doch neben dem handballerischen Erfolg musste auch erst einmal die Mannschaft zusammen finden. Zu Beginn bestehend aus gerade einmal 9 Spielerinnen der Jahrgänge 2008/2009 und der Unterstützung zweier D-Jugend Mädels freute man sich sehr über am Ende gleich 4 Neuzugänge für die C-Jugend!
Im Sommer gab es nach den Qualirunden dann ein paar Highlights:  Eine Woche Jugendfahrt in ein Selbstversorgerhaus, gemeinsames, regelmäßiges Beachhandballtraining mit allen C-/B-Jugend Mädels und Jungs beim Alpaka Beach in Alling und das erste Rasen-Übernachtungsturnier für unsere Jugendmannschaften in Gundelfingen.
Nachdem die Trainingsbeteiligung in den Sommerferien durch Urlaub etc. eher schwierig war, starteten die C-Mädels nach Schuljahresbeginn mit voller Power. Nach zwei Trainingstagen, in denen vor allem das Team im Vordergrund stand, freuen sich nun die Mädels und ihre Trainerinnen Amelie und Lena auf die anstehende Saison. Endlich geht es wieder los!!

Liebe Ella, Amelie, Elma, Isa, Feli, Steffi, Lisa, Mia, Sarah, Anna, Emilia, Johanna, Toni, Franzi und Martha: wir wünschen euch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison mit viel Spaß in der Mannschaft!

P.S.: Solltest du Jahrgang 2008 oder 2009 sein und Lust auf einen Mannschaftssport haben, dann freuen wir uns, wenn du mal bei uns im Training vorbeikommen möchtest 😊


Saisonvorbericht Damen 2022/2023

Mit gemischten Gefühlen und einer gehörigen Portion Mut steht unsere Damenmannschaft nun kurz vor dem Saisonbeginn. Eine durchwachsene Vorbereitung, eine eher schwierige Situation der Mannschaft und auch Spielerabgänge stehen einer weiterhin sehr jungen und motivierten Mannschaft gegenüber.
Doch erst einmal alles von vorne:
Nach dem Start des „Projekt2025“ im Mai letzten Jahres und der Neuanmeldung einer Damenmannschaft beim TSV Gilching qualifizierte sich das Team nach einigen starken Spielen für die Aufstiegsrunde in der Bezirksliga Alpenvorland. Bestehend aus nicht einmal einer handvoll „echter“ Damenspielerinnen sammelte die Mannschaft neben einigen Erfahrungen aber auch fleißig Punkte und belohnte sich am Ende tatsächlich mit dem Aufstieg in die Bezirksoberliga!
Einige Spielerinnen rutschten nun fest in die Damenmannschaft hoch und man begann nach einer kleinen Handballpause in die Saisonvorbereitung. Doch wie das häufig in einer so jungen Mannschaft ist, war diese alles andere als einfach: viele Spielerinnen verabschiedeten sich nach ihrem Abitur in diverse (wohl verdiente!) Urlaube, die Jugendqualifikation für die Landesliga für die A-Jugend Mädels stand im Vordergrund und auch die Trainingszeit Freitagabend trug nicht unbedingt zu einer regelmäßig hohen Trainingsteilnahme bei. Und dennoch machten Trainer und Spielerinnen das beste daraus. Neben zwei Abgängen (wir wünschen euch alles Gute und freuen uns, wenn wir euch in der Halle sehen!) und zwei studienbedingt zum Teil abwesenden Spielerinnen gibt es aber auch zwei Neuzugänge bzw. Rückkehrer zu verkünden: Stella beschloss ihre Handballschuhe wieder auszupacken und sich das gilchinger Training einmal anzuschauen. Kurzerhand entschied sich die ehemalige Gautingerin für die Mannschaft, auch wenn sie aufgrund einer Verletzung zum Saisonstart noch einmal ein bisschen zurück treten muss. Nach ihrer Zeit in Würm-Mitte, die Lena leider aufgrund von gesundheitlichen Problemen beenden musste, ließ die Torhüterin das fehlende Handballspielen am Ende doch nicht ganz in Ruhe und so fand sie den Weg zurück in ihren Heimatverein nach Gilching. Herzlich Willkommen Stella und Lena bei den Damen in Gilching!
Außerdem steigt mit Christian Hackenberg ein erfahrener Torhüter in das Trainerteam Amelie Siegel / Sebastian Mende mit ein und kümmert sich bereits seit Vorbereitungsstart um das Torwarttraining.

Am kommenden Wochenende steht nun das erste Bezirksoberliga Spiel der Projekt2025 Mannschaft an. Das Saisonziel war allen von Anfang an klar: Klassenerhalt um langfristig von hier aus wieder den Damenhandball in Gilching weiter aufbauen zu können!
 Am Sonntag den 02.10. starten die Damen um 17:00 Uhr beim Nachbarn in Weßling in die Saison. Der SC Weßling, der seit vielen Jahren beinahe durchgehend oben in der BOL Alpenvorland mitspielt, ist klarer Favorit der Partie, zumal unsere „Küken“ bereits am Mittag ihr erstes A-Jugendspiel in Simbach zu bestreiten haben und einige Spielerinnen (Verletzung, Urlaub) nicht zur Verfügung stehen. Doch die gilchinger Mädels werden versuchen, gegen den Favoriten so lange wie möglich mitzuhalten – und mal schauen, ob am Ende dann vielleicht doch eine Überraschung möglich ist!


Saisonvorbericht weibl. D-Jugend

Es ist endlich wieder soweit! Die neue Saison steht vor der Tür und auch die weibliche D-Jugend bestehend aus den Jahrgängen 2010/2011 bestreitet am 02.10.2022 ihre ersten Spiele in der Bezirksklasse West.

Wie es bei einem Saisonwechsel meistens so ist, haben sich sowohl die Zusammensetzung der Mannschaft als auch die Trainer verändert.

Lediglich drei Spielerinnen (Jahrgang 2010) sind in der D-Jugend geblieben, dafür sind 11 Spielerinnen des Jahrgangs 2011 aus der E-Jugend hochgekommen, sodass wir dieses Jahr eine sehr junge, aber auch engagierte Mannschaft haben. Auch aus der E-Jugend „hochgekommen“ sind die beiden Trainer Amelie und Julia, die in der letzten Saison die E-Jugend gecoachet haben. Die zwei Qualirunden im Frühjahr/Sommer haben die Mannschaft und die beiden Trainer schon gemeinsam absolviert.

Kurz nach Schuljahresbeginn kam auch noch unsere FSJ’lerin Laura mit ins Trainerteam dazu und unterstützt nun da, wo noch etwas gebraucht wird.

In den Sommerferien selbst gab es dann auch etwas „handballfrei“ und es wurde nur wenig trainiert. Schließlich mussten die wohlverdienten sechs Wochen ohne Schule auch genossen werden.  

Umso motivierter startete die weibliche D-Jugend zum Schuljahresbeginn, was man daran merkte, dass die Mannschaft im Training fast immer vollständig ist! Außerdem wurde die Motivation durch eine Überraschung von den Trainern gesteigert. Diese sind dem Wunsch der Mädels nachgekommen und haben ein eigenes Maskottchen organisiert. „Amalia“ – eine Falkin (was auch sonst für ein TierJ) unterstützt die Mannschaft von nun an.

In dieser Saison geht es vor allem darum, viel Spaß zu haben, Erfahrungen zu sammeln & als Team zusammen zu wachsen!

Du hast Lust „Amalia“ und die super coole & lustige Mannschaft kennenzulernen? Wir freuen uns immer über neue Spielerinnen!


Saisonvorbericht männl. D-Jugend

Das Warten hat ein Ende! Die Saisonvorbereitung neigt sich dem Ende zu und die Saison 2022/2023 steht unmittelbar bevor. Auch für unsere männliche D-Jugend, die dieses Jahr aus den Jahrgängen 2010/2011 besteht.

Aufgrund der großen Kaderdichte wurden auch dieses Jahr wieder zwei Mannschaften gemeldet. Während für die D1 am 02.10 das erste Spiel der Bezirksliga Staffel  West in Germering ansteht, bestreitet die D2 an diesem Wochenende ihren ersten Spieltag daheim in Gilching in der Bezirksklasse Staffel Nord-West. Trainer in dieser Saison sind zum Teil schon alte Bekannte, zum Teil aber auch neue Gesichter: Thorsten, Markus und zwei unserer FSJ´ler, Simon und Patrick.

Falls du Lust hast Handball zu spielen freuen wir uns über deinen Besuch – die Trainingszeiten dafür findest du auf unserer Homepage.



Ballsportwoche 2022

Auch diesen Sommer fand wieder unsere alljährliche Ballsportwoche statt. Mit großer Vorfreunde planten unsere 7 JugendtrainerInnen rund um Amelie Siegel die Woche für 35 Kindern.

Bereits am Montag wurde bei Kennenlernspielen und Völkerball kräftig gesportelt, wonach es nachmittags zur Wasserwacht Wörthsee ging. Hier lernten die Kinder, sowie die TrainerInnnen vieles über das Retten von Personen, Knoten zu binden und durften als Highlight sogar eine Runde mit dem Rettungsboot mitfahren.
Am Dienstag stand vormittags Hockey und Basketball an und nachmittags fuhren wir für eine Runde Bowling nach Andechs.
Worauf viele Kids schon warteten, war unser Handballtag am Mittwoch. Besonders schön war hier das Zusammenhelfen der Kinder zu sehen: Klar waren es viele, die bereits aktiv bei uns Handball spielen, jedoch erkannten die kleinen Sportler schnell, dass noch nicht alle alles können und halfen sich gegenseitig, sodass man am Ende zusammen Handball spielen konnte. Aber auch an diesem Tag waren die Kinder nicht müde zu bekommen. Am Nachmittag im Wald, wurde viel gebaut, geslacklined und rumgetollt.
Wer nach diesem Tag noch nicht fertig war, war es hoffentlich nach unserem Donnerstag. Nachdem es vormittags in der Halle Fußball- und Tennistraining gab, ging es nachmittags nach München ins Superfly. Nach 1,5 Stunden springen, klettern und sich duellieren waren wirklich alle müde.
Am Freitag war dann das große Finale, in der Früh mussten sich alle unsere Teilnehmer in allen behandelten Sportarten beweisen und zusammen Punkte sammeln, sodass am Nachmittag beim Alpaka Beach jedem erfolgreich die Ballsportwochen-Urkunde übergeben werden konnte.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!
Vielen Dank an unsere Trainer Magda, Marc, Stina, Lynn, Sebi, Raffael und Lena für eure gute Laune, Energie und die super Betreuung!


Übernachtungsturnier in Gundelfingen

Endlich nach zwei Jahren Corona Pause stand wieder das eigentlich alljährliche Rasen-Übernachtungs-Turnier beim TV Gundelfingen an! Nach vielen Erzählungen von früheren Turnierfahrten waren alle Jugendliche voller Vorfreude.
Samstagfrüh trafen sich insgesamt 50 Spieler und Spielerinnen der mD, mC, mB, wC und wB Jugenden, packten Zelte, Isomatten, Schlafsäcke und auch ein paar Sportsachen ein und fuhren gemeinsam los. Auch unsere A-Jugend Jungs waren zusammen mit der Spielgemeinschaft aus Eichenau mit dabei. Nachdem sowohl Zelte als auch Pavillon im Gilchinger Lager aufgebaut waren, hieß es auch schon Anpfiff für die ersten Spiele.
Jede Mannschaft absolvierte zwischen 3-4 Spiele, bevor alle zum Duschen geschickt wurden. Gemeinsam zogen schließlich die 50 Gilchinger durch Gundelfingen, kamen bei ihrem Stammitaliener an und stärkten sich dort mit Pizza und Pasta.
Nach einer kurzen Nacht auf dem Zeltplatz ging es ab 9:00 Uhr mit den Platzierungsspielen weiter. An beiden Tagen zeigten die Mannschaften nicht nur starke Aktionen auf dem Spielfeld, sondern zeichneten sich besonders darüber aus, dass sie sich gegenseitig unterstützten und lautstark die anderen Gilchinger Mannschaften anfeuerten – so sieht Zusammenhalt im Verein aus!!!
Zum Abschluss hießt es nach der Siegerehrung dann Zelte abbauen, Platz räumen, ab nach Hause… und ab ins Bett 😉
Vielen Dank an den TV Gundelfingen für die super Organisation und die Ausrichtung des Turniers! Wir kommen mit Sicherheit wieder 🙂



Bilder zum Spiel mD-Jugend gibt es hier: Link

Bilder zum Spiel 1.Männer – Sonthofen gibt es hier: Link



Handballregeln: Das gilt neu ab Juli 2022:

Die für das taktische Spiel sicherlich gravierendste Änderung ist die Passanzahl beim passiven Spiel: Nachdem die Schiedsrichter*innen den Arm gehoben haben, sind künftig nur noch vier Pässe erlaubt, der fünfte Pass wird abgepfiffen. Bisher wird der siebte Pass abgepfiffen, da sechs Pässe erlaubt sind.

Eine Änderung gibt es auch beim Anwurf, der aus dem neuen, größeren, Anwurfkreis erfolgt. Anpfiff des Anwurfs seitens der Schiedsrichter*innen ist möglich, sobald der Ball innerhalb des Anwurfkreises ist und der/die Spieler*in mindestens einen Fuß innerhalb des Kreises hat. Der/die Werfer*in darf sich innerhalb des Anwurfkreises bewegen, aber nicht prellen. 

Konnte ein Kopftreffer des/r Torhüters*in bisher nur beim Siebenmeter geahndet werden, ist dies künftig auch aus dem Spiel heraus möglich, wenn ein/e unbedrängt zum Wurf gekommene/r Spieler*in den/die Torhüter*in am Kopf trifft. Das gilt allerdings nur bei freien Spielsituationen, wenn sich kein/e Verteidiger*in zwischen Werfer*in und Torhüter*in befindet.

Außerdem: Bälle, die ohne Harz gespielt werden, dürfen gemäß Regelwerk kleiner und leichter sein als Bälle für die gleiche Altersklasse, die mit Harz gespielt werden.

 



Bilder zum Spiel E-Jugend gibt es hier: Link

Bilder zum Spiel wC – TSV Alling gibt es hier: Link

Bilder zum Spiel 1.Männer – FFB 3 gibt es hier: Link

Bilder zum Spiel mA – TSV Schleissheim gibt es hier: Link

Bilder zum Spiel wA – SV München Laim gibt es hier: Link

Bilder zum Spiel wD gegen Eichenauer SV gibt es hier: Link



Fehler auf der Seite? Bitte melde dich: Link